logo
logo

Produkte und Profile

Versicherungs-Fundus: Grundfähigkeiten-Fokus

3. Juli 2020 - Jede Menge neue Versicherungs-Konzepte erblicken das Tageslicht. Diese Woche präsentiert beispielsweise die Basler eine neue Grundfähigkeitsversicherung. Außerdem bieten die R+V Fondspolicen künftig einen neuen Spezialfonds an der das Kapital während der Aktienphase in nachhaltige Firmen investiert.

Basler Versicherungen mit neuer Grundfähigkeitenversicherung

Sehen, Hören, Gehen, Autofahren und vieles mehr – die neue GrundfähigkeitenVersicherung der Basler (www.basler.de) bietet Absicherung gegen den Verlust von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Lebensqualität und Erwerbstätigkeit einschränken. Die Ursachen dafür können Krankheiten, Verletzungen oder nachlassende Kräfte sein.

Kunden können sich in den drei Tarifvarianten Gold, Silber und Bronze ganz nach individuellem Bedarf absichern. Bereits der Absicherungsumfang des Bronze-Taifs ist sehr umfangreich und deckt auch den Verlust der Fähigkeit des Auto- und/oder Motorradfahrens ab.

Eine innovative Neuheit am Markt ist die Absicherung der zusätzlichen Grundfähigkeiten Riechen und Schmecken für gastronomische Berufe sowie Schieben für Gesundheits- und Pflegeberufe.

Von insgesamt fünf optionalen Zusatzbausteinen ist besonders die Arbeitsunfähigkeits-regelung hervorzuheben, die bis zu 18 Monate Rente wegen Krankschreibung leistet und das ohne Extra-Leistungsantrag.

Und auch beim Antragskonzept bleibt die Basler als servicestarker Privatkunden-versicherer ihrem Prinzip der Einfachheit treu. Der 72-Stunden-Risikovoranfrage-Service, Expesspolicierung, der sogenannte Kids-Antrag mit nur drei Gesundheitsfragen sowie ein maximaler Abfragezeitraum von drei Jahren für unter 30-Jährige sind nur einige der sehr vorteilhaften Merkmale.

                                       🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯

Neuerungen bei Kfz-Tarifen

Reisen mit dem Wohnwagen und Wohnmobil erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Württembergische Versicherung AG (www.ww-ag.de) hat deshalb den Leistungsumfang ihrer Kfz-Tarife für diese Fahrzeuge ausgebaut und verbessert. Die Neuerungen bei der Kfz-Versicherung, auch in den Bereichen Pkw und Flex-Policen, gelten ab der zweiten Jahreshälfte 2020.

Immer mehr Urlauber schätzen die Unabhängigkeit, die Wohnwagen und insbesondere Wohnmobile bieten. Um auf Reisen mit dem Fahrzeug gut versichert zu sein, lohnt es sich, die Angebote der verschiedenen Kfz-Versicherer zu vergleichen.

Die zum 1. Juli 2020 verbesserten Tarife der Württembergischen zeichnen sich durch zahlreiche neue Merkmale und Leistungen aus. So wird künftig bei der Festlegung des Versicherungsbeitrags von Wohnmobilen der Kaufpreis zugrunde gelegt sowie nach der Aufbauform des Fahrzeugs, wie beispielsweise nach Alkoven oder Kastenwagen, differenziert. Zudem umfasst der Versicherungsschutz eine 24-monatige Neupreis- und Kaufpreisentschädigung. Verfügt das Reisemobil über eine GFK-Bedachung oder über Fahrassistenzsysteme, wie etwa eine Rückfahrkamera oder einen Spurhalteassistenten, wirkt sich das preissenkend auf den Beitrag aus. Die neuen Tarife beinhalten ferner eine GAP-Deckung für Leasing- und kreditfinanzierte Fahrzeuge. Beitragsfrei mitversichert sind jetzt auch Markisen und Vorzelte bis 3.000 Euro. Im Leistungsumfang ist zudem eine Vorsorgeversicherung für nachträgliche An- und Umbauten bis zu einer Höhe von zehn Prozent des Kaufpreises enthalten.

Wer sein neu erworbenes Wohnmobil bei der Württembergischen versichert, kann unter bestimmten Voraussetzungen direkt mit der Schadenfreiheitsklasse SF4 bzw. 31 Prozent beginnen.

Der Schutzbrief für Wohnmobile und die fahrzeugunabhängige Mobilitätsschutz-Police, die schnelle Hilfe bei einem Unfall oder einer Panne sicherstellen, wurden für Wohnmobile von 4 Tonnen auf 7,5 Tonnen erweitert.

Verbesserungen gibt es auch bei der Kfz-Versicherung von Pkw – sowohl bei privat als auch bei gewerblich genutzten Fahrzeugen. Neu ist beispielsweise die Einführung der Schadenfreiheitsklasse bis SF50. Zudem wurde der Nachlass für den Zusatzbaustein Schadenservice+ erhöht – bei gleichbleibenden Serviceleistungen wie zum Beispiel dem Hol- und Bringservice, einem Ersatzfahrzeug für die Dauer der Reparatur und einer Fahrzeugreinigung.

                                   🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯

Jung, DMS & Cie. schaltet FinanzPortal24 auf Plattform frei

Getreu dem Motto ihrer erfolgreichen AdvisortechStrategie kooperiert Jung, DMS & Cie. (www.jungdms.de) jetzt mit dem Softwarehaus FinanzPortal24 (www.finanzportal24.de). Im Rahmen eines jetzt vereinbarten Lizenzvertrags können JDC Vertriebspartner ab sofort die unter Maklern sehr beliebte Beraterwelt FinanzPlaner Online von FinanzPortal24 für vier Monate bis Ende Oktober kostenfrei und ohne Vertragsbindung testen. Zur Verfügung stehen dabei die drei modularen Softwarepakete Finanzanalyse nach DIN 77230 (Paket 1), Biometrische Risiken mit KTG, BU, Unfall, Pflege, HBV, Altersrente (Paket 2) sowie alle Förderrechner mit Förderanalyse, bAV Nettolohnoptimierung, Rürup, Riester, Fondspolice vs. Depot (Paket 3).

In Kürze werden die drei Pakete zudem über geeignete Schnittstellen in das JDC-eigene Kunden- und Vertragsverwaltungsprogramm iCRM integriert. Berater und Vermittler können dann medienbruchfrei aus ihren Kundenprofilen direkt in den FinanzPlaner Online springen und entsprechende kundenindividuelle Analysen und Berechnungen noch effektiver und professioneller vornehmen. JDC Vertriebspartner, die nach Ende der Testphase die Pakete von FinanzPlaner Online weiter nutzen wollen, können dann mit 30 Prozent dauerhaftem Sondernachlass die von ihnen gewünschten Softwarepakete bestellen.

Alle Details zur Testphase der Beraterpakete von FinanzPortal24 und zur Anmeldung für die kostenlose Nutzung der Pakete hat Jung, DMS & Cie. auf einer gesonderten Landingpage unter https://www.jungdms.de/technologie/finanzplaner/ zusammengestellt.

„Mit der jetzt vereinbarten Kooperation mit FinanzPortal24 folgen wir unserer Advisortech-Strategie und bieten unseren Vertriebspartnern sowie neuen Interessenten einen echten Mehrwert für ihr Beratungsgeschäft“, freut sich Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender von Jung, DMS & Cie.

Sein Vorstandskollege bei Jung, DMS & Cie., Stefan Bachmann, ergänzt: „Die Integration der Beraterwelt FinanzPlaner Online in unser Verwaltungsprogramm iCRM erweitert unsere Plattform-Architektur ideal, um die Vorteile digitaler Vertriebstechnologien noch effektiver nutzen zu können.“

                                       🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯

„Moderner, fairer, transparenter“: Standard Life bringt neue Produktgeneration auf den Markt

Standard Life Deutschland (www.standardlife.de)  hat die Wochen des Lockdowns genutzt und die gesamte Produktpalette grundlegend überarbeitet. Die wichtigsten Änderungen sind der Umstieg von der Netto- auf die Bruttoillustration, die Einführung von günstigen, provisionsfreien Anteilsklassen („clean share classes“) sowie die Erweiterung um passive Produkte des ETF-Giganten Vanguard. Darüber hinaus wurden zahlreiche Produkt- und Investmentoptionen vereinheitlicht. Beispielsweise steht künftig in allen im Neugeschäft angebotenen Fondspolicen das identische Fondsangebot zur Verfügung und das Startmanagement ist ab sofort bei allen Einmalbeitragsprodukten verfügbar.

Bruttoillustration bringt mehr Transparenz
Die vermutlich größte Veränderung, die Makler und Kunden von Standard Life feststellen werden, ist die Umstellung von der Netto- auf die Bruttoillustration. Die Bruttodarstellung berücksichtigt neben dem Illustrationszins und den Versicherungskosten auch die Auswirkungen der Fondskosten auf die Ablaufleistung. Die Investment- und Versicherungskosten werden künftig klar voneinander getrennt und für den Kunden nachvollziehbar ausgewiesen.

„Die Produktüberarbeitung steht unter dem Vorsatz, dass wir moderner, transparenter und fairer werden wollen. Die Umstellung auf die Bruttoillustration ist hier ein zentrales Element. Die Bruttomethode wird sowohl von Verbraucherschützern als auch vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft empfohlen, weil sie für den Kunden deutlich mehr Transparenz und Fairness bringt und die Vergleichbarkeit verschiedener Produkte und Anbieter deutlich erhöht“, sagt Christian Nuschele, Head of Sales & Marketing bei Standard Life Deutschland.

Fondspalette wird deutlich kostengünstiger
Die zweite wesentliche Änderung betrifft das Fondsangebot, das künftig aus kostengünstigeren Investments bestehen wird. In der gesamten Fondspalette sind ausschließlich provisionsfreie Anlageklassen, sogenannte „clean share classes“, verfügbar, die im Vergleich zur üblichen Retail- Anteilsklasse deutlich günstiger sind. Der Kostenvorteil der Clean Shares gegenüber der Retail-Klasse ein- und desselben Fonds kann bis zu 0,85 Prozent betragen, hat Standard Life errechnet. Auch mit dem strategischen Partner Aberdeen Standard Investments konnten für die internen Fonds

                                      🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯🎯

Nachhaltiger Fonds mit Charttechnik für R+V-Fondspolicen

R+V-(www.ruv.de) bietet im Bereich Fondspolicen einen neuen Spezialfonds an, der das Geld in der Aktienphase in Aktien nachhaltiger Unternehmen investiert und charttechnische Methoden zur Reduzierung von Kursrückgängen nutzt.

Der neue Spezialfonds „UniRBA Duo Nachhaltig“ besteht aus den drei Komponenten „Nachhaltigkeit“, „Trendfolge“ und „Zukunft“. Entsprechend der ersten Komponente Nachhaltigkeit partizipiert der Fonds in der Aktienphase an der Entwicklung des globalen Aktienindex MSCI World ESG Leaders. Dieser Index berücksichtigt in seinem Anlageuniversum Unternehmen mit einem überdurchschnittlichen Engagement in den Bereichen Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung – auch ESG-Kriterien genannt (ESG = Environment, Social und Governance).

Die zweite Komponente ist die „38/200-Trendfolge“. In Aufwärtstrends soll der Fonds am weltweiten Aktienmarkt partizipieren. In welchem Trend sich der weltweite Aktienmarkt befindet, wird grundsätzlich danach bestimmt, ob der 38-Tage-Durchschnitt des Index MSCI World ESG Leaders in Euro um mehr als 1 Prozent über (Aufwärtstrend) beziehungsweise unter (Abwärtstrend) dem 200-Tage-Durchschnitt liegt.

Als Zukunftskomponente berücksichtigt der Fonds den ISM-Einkaufsmanagerindex. Dieser an den Börsen viel beachtete Indikator fängt die Stimmung der US-Einkaufsmanager ein und gibt Auskunft über die Erwartung der künftigen wirtschaftlichen Entwicklung in den USA. Ist die Stimmung positiv (über 50 Punkte), wird eine steigende Wirtschaftsaktivität und damit eine gute Börsenlage erwartet (Signal für Aktienphase).

Wie der UniRBA Duo Nachhaltig ausgerichtet ist, hängt von den Komponenten „Trendfolge“ und „Zukunft“ ab: Signalisieren beide Indikatoren steigende Kurse, beträgt die Aktienquote des Fonds 100 Prozent. Ist lediglich einer positiv, liegt die Aktienquote bei 50 Prozent. Sind beide Komponenten negativ, ist der Fonds komplett in Rentenpapiere nachhaltiger Emittenten investiert.

„Mit dem neuen Spezialfonds können Sparer die Chancen der Aktienmärkte nutzen und ihre Altersvorsorge unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten aufbauen“, betont Claudia Andersch, Vorstandsvorsitzende der R+V Lebensversicherung AG. „Zugleich bietet die R+V mit diesem Fonds Kunden eine Möglichkeit, Kursrückgänge bei langfristigen Abwärtstrends zu reduzieren. Denn bei sich abzeichnenden fallenden Aktienkursen schichtet der Fonds automatisch und frühzeitig in sichere Anlagen um.“ (-ver / www.bocquel-news.de)

zurück

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persönlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persönlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.