logo
logo

Produkte und Profile

PrismaLife AG räumt mit dem Niedrigzins auf

8. Oktober 2019 - Zinsen erhöhen trotz Niedrigzinsphase? Kunden der PrismaLife AG erhalten seit dem 1. Oktober mehr Zinsen auf ihre Anlagen. Voraussetzung ist, dass sie eine fondsgebundene Lebensversicherung mit der Anlagestrategie Sondervermögen Taggeld abgeschlossen haben, Der Zinssatz steigt von 0,0 auf 0,25 Prozent an.

Die anhaltende Niedrigzinsphase macht es Sparern schwer, die richtige und rentable Anlage-Strategie zu finden. Dem will die PrismaLife AG (www.prismalife.com/de) jetzt entgegenwirken und offeriert mehr Zinsen. Seit dem 1. Oktober 2019 profitieren Kunden des liechtensteinischen Versicherers mit fondsgebundenen Lebensversicherungen mit der Anlagestrategie Sondervermögen Taggeld von einem Zinssatz in Höhe von 0,25 Prozent. Bisher lag der Wert bei 0,0 Prozent.

„In einer Zeit mit Minuszinsen im Euroraum bieten wir unseren Kunden mit dem angehobenen Zinssatz eine attraktive Alternative für sicherheitsorientierte Anleger. Mit anhaltender Kostendisziplin und einem deutlich verbesserten Investmentergebnis haben wir im ersten Halbjahr einen Überschuss von mehr als 5,7 Millionen Euro erzielt. Davon profitieren nun auch unsere in der Anlagestrategie SondervermögenTaggeld investierten Kunden“, sagt PrismaLife-CEO Holger Beitz.

Kunden mit Fondsgebundenen Lebensversicherungen, die diese Strategie gewählt haben, ermöglicht PrismaLife darüber hinaus Zuzahlungen in bestehende Verträge, dabei gelten die jeweiligen Tarifbedingungen. Der aktuelle Zinssatz von 0.25 Prozent gilt voraussichtlich bis Ende 2020, je nach Marktsituation behält sich die PrismaLife Änderungen vor.

Nachhaltige Kapitalanlage
Die PrismaLife AG investiert in Geldmarktfonds, Garantieanlagen, festverzinsliche Wertpapiere, Aktienanleihen, Aktien, alternative Kapitalanlagen und Fonds sowie in kurzfristige Termingelder mit dem Ziel, der Anlagestrategie Sondervermögen Taggeld täglich einen Zins gutzuschreiben.

Im Rahmen der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie hat die PrismaLife im Geschäftsjahr 2018 eine Umschichtung der Anlagen innerhalb des Deckungsstocks vorgenommen. Bei der Selektion der Kapitalanlagen berücksichtigte der Versicherer dazu neben den klassischen Anlagekriterien zusätzlich ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance). Die Umsetzung der ESG-Kriterien erfolgte dabei für einen signifikanten Anteil der Anlagen von Unternehmensanleihen und Aktien. Die Anlagen UN PRI (UN Principles for Responsible Investment) stellen die Kriterien zur Orientierung. (-ver / www.bocquel-news.de)

zurück

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persönlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persönlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.