logo
logo

Namen und Nachrichten

Allianz verpasst AllSecur einen neuen Namen

13. August 2019 - Die Allianz Gruppe strebt jetzt nach Markennamen-Gleichheit. Deshalb wird ihr bisheriger Online-Versicherer AllSecur in diesem Herbst auf den Namen Allianz Direct umfirmieren. Der bisherige Name AllSecur soll im Laufe der Zeit schrittweise komplett auslaufen. Die Allianz ging mit AllSecur schon 2009 ans Netz.

Die Allianz Gruppe (www.allianz.de) realisiert ab sofort Teile ihres europäischen Versicherungsgeschäftsmodells. Als erstes wird ihr Online-Versicherer AllSecur ab Herbst umbenannt in „Allianz Direct“. Im Folgenden sollen auch andere Online-Marken in Europa der Mutter Allianz entsprechend umgetauft werden.

Neben der AllSecur in den Niederlanden, die zeitgleich unter dem neuen Namen aktiv werden, folgen im kommenden Jahr Genialloyd in Italien und Fénix Directo in Spanien. Wie die Allianz mitteilt, werde bei allen Marken weiterhin der mobile und digitale Ansatz mit umfassendem Service für die Kunden gewahrt bleiben.

Das Markenmerkmal für alle werde sich durch ein schnelles und einfaches Kundenerlebnis mit attraktiven Preisen auszeichnen.

Bart Schlatmann, der seit Herbst 2018 CEO der Allianz Direct, sowie des gesamten europäischen Direktgeschäfts ist, sagt: „Durch die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene nutzen wir noch mehr Potentiale, um Innovationen schnell verfügbar zu machen.

Das kommt unseren Kunden zugute, denn wir können unsere Preise wettbewerbsfähig halten und Kunden mit mehr Geschwindigkeit und Komfort, zum Beispiel bei Schadensfällen, zur Seite stehen. Wir orientieren uns als Versicherer ganz an den Bedürfnissen unserer Kunden, daher haben wir Allianz Direct gemeinsam mit ihnen entwickelt.“

Die künftige Allianz Direct Versicherungs-AG soll weiterhin – wie bisher die AllScur - eine eigenständige Einheit innerhalb der Allianz Gruppe bleiben. Auf diese Weise behalte der Online-Versicherer seinen innovativen Charakter, der ab Herbst noch durch die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene verstärkt werde.

Die Verträge der aktuellen AllSecur-Kunden bleiben durch das Rebranding unverändert. Nur der Name und die Corporate Identity werden sich ändern.

Harald Boysen, Seit November 2016 CEO der AllSecur Deutschland, ergänzt: „Durch diesen Wandel schaffen wir Skaleneffekte auf europäischer Ebene, was für unsere Kunden und uns von Vorteil ist. Wir wollen unsere Dienstleistungen noch schneller und einfacher anbieten. Das ist eine Win-Win-Situation und deshalb freuen wir uns auf dieses neue Kapitel!” (-el / www.bocquel-news.de)

zurück

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persönlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persönlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.