logo
logo

Namen und Nachrichten

StΓΌhlerΓΌcken und Wechsel auf den Chef-Sesseln

14. Mai 2018 - Neun Namen und die damit verbundenen Wechsel in neue Ämter oder das Ausscheiden aus dem Unternehmen – auf dem Redaktionsschreibtisch der bocquel-news landeten auch diesmal wieder entsprechende Nachrichten vom Industrieversicherer QBE, Wirtschaftsprüfer BDO, Talanx-Konzern und Industrieversicherer HDI Global SE.

In der deutschen Niederlassung des australischen Industrieversicherers QBE (www.qbe.de) in Düsseldorf gibt es einen Chef-Wechsel. Andreas Krause löst den langjährigen Geschäftsführer Markus Posberg ab, der nach insgesamt zwölf Jahren bei QBE, sieben davon als Country Manager, zur Axa Corporate Solutions wechselt. Der 41-jährige Andreas Krause kam 2003 von der Winterthur zu dem amerikanischen Versicherer AIG, wo er in verschiedenen Führungspositionen in Deutschland und Großbritannien arbeitete. Im Jahr 2011 ging Krause für zwei Jahre zu Aon und verantworte dort das Maklergeschäft. Im Mai 2013 kehrte der studierte Betriebswirt zurück zur AIG, wo er zuletzt als Vertriebsleiter und stellvertretender Geschäftsführer tätig war.

πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€

Seit dem 1. Mai ist Stefan Hensen in der weltweit tätigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO (www.bdo.de) am Standort Köln tätig.

Der 46-jährige Aktuar kommt vom Wirtschaftsprüfer KMPG (www.kpmg.de), wo er den Bereich Risikoversicherung leitete und sich vor allem mit Solvency II sowie Jahresabschlussprüfungen in der Kranken- und Lebensversicherung beschäftigte.

Nach seinem Studium der Wirtschaftsmathematik in Trier und Bristol arbeitete Hensen zunächst bei der heutigen Targo Versicherung und anschließend bei der Itergo, dem IT-Dienstleister der Ergo.

πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€

Mit der Hauptversammlung der Talanx AG (www.talanx.com) in der vergangenen Woche endete die Ära von Herbert Haas als Vorstandsvorsitzender des der drittgrößten deutschen Versicherungskonzerns. Doch nicht ganz, denn der 63-Jährige wechselte nahtlos in den Talanx-Aufsichtsrat, wo er zudem Vorsitzender und Nachfolger von Wolf-Dieter Baumgartl (74) wurde.

Wie berichtet wurde Torsten Leue inzwischen Vorstands-Chef der operativen Talanx-Gruppe. Der Vertrag von Haas als Vorstandsvorsitzender der Talanx AG wäre eigentlich erst Ende 2019 ausgelaufen, doch er entschied sich, schon jetzt - nach zwölf Jahren - den Chefsessel in der Hauptverwaltung in Hannover zu räumen. Haas hatte übrigens während seiner Amtszeit im Oktober 2012 die Talanx erfolgreich an die Börse geführt.

„Der Konzern hat unter Ihrer Führung eine bemerkenswerte Erfolgsstory geschrieben“, sagte Wolf-Dieter Baumgartl zu Herbert Haas während der Talanx-Hauptversammlung. Die große Mehrheit der Anwesenden quittierte das mit Applaus, denn Haas übergab den Konzern mit einem soliden Ergebnis - trotz eines durch enorme Naturkatstrophen belastetes Jahr. Wie berichtet wuchs das Prämienvolumen 2017 auf 33,1 Milliarden Euro (+ 6 Prozent). Der Konzerngewinn hatte statt der geplanten 850 Millionen Euro trotzdem noch 672 Millionen Euro ausgemacht. Der Einbruch um 26 Prozent war den Großschäden geschuldet.

Neu im Aufsichtsrat der Talanx AG ist neben Herbert Haas auch die Vorstandsvorsitzende der Hamburger Hafen und Logistik AG Angela Titzrath (52). Eckhard Rohkamm (75) scheidet ebenso wie Wolf-Dieter Baumgartl aus.

πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€ πŸ€

Joachim ten Eicken, bislang beim Industrieversicherer HDI Global SE (www.hdi.global/de/de) zuständig für die Ressorts Sach, Technische Versicherung und Transport, scheidet zum 31. Mai 2018 aus dem zum Talanx-Konzern gehörenden Unternehmen aus. Der 54-Jährige werde sich neuen beruflichen Aufgaben widmen, hieß es in einer Unternehmensmitteilung. Die Trennung erfolge in bestem gegenseitigem Einvernehmen.

Zuvor war gerüchteweise kolportiert worden, dass die Chemie zwischen dem Diplom-Chemiker ten Eicken und dem neuen Konzern-Chef Torsten Leue nicht stimme. Joachim ten Eicken gehört dem HDI-Vorstand seit 2010 an.

HDI Global SE teilt außerdem mit, das Edgar Puls Nachfolger von ten Eicken wird. Der 45-Jährige ist bisher im Vorstand zuständig für das Geschäftsfeld Europa, die Informationstechnologie und das Projektmanagement; künftig wird er neben dem Geschäftsfeld Europa auch die Bereiche Property, Engineering, Marine und Multirisk verantworten. Puls gehört seit 2001 der HDI Global an und ist seit 2005 in verschiedenen leitenden Positionen tätig. 2014 wurde er zum Vorstandsmitglied der HDI Global bestellt.

Außerdem wird Thomas Kuhnt als neues Vorstandsmitglied der HDI Global SE ab 1. Juli 2018 die Informationstechnologie und den Bereich Operations verantworten. Der jetzt 43-jährige studierte Mathematiker arbeitet derzeit bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company. Als Senior Partner leitet Kuhnt dort das Europäische Kompetenz-Zentrum für die Beratung von Schaden-/Unfallversicherern und ist verantwortlich für den Auf- und Ausbau des Beratungsangebots zu Advanced Analytics für Versicherungen in Europa.

Wie mitgeteilt wird, müssen alle Personalentscheidungen noch durch die Zustimmung der Aufsichtsbehörden perfekt gemacht werden. (-el / www.bocquel-news.de)

zurΓΌck

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persânlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persânlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.