logo
logo

Namen und Nachrichten

LV-Kapitalanlagen liegen bei 905,5 Milliarden Euro

9. Juli 2018 - Um die Vertrags-bestände bei Lebensversicherungs-Unternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds braucht sich niemand Sorgen zu machen, denn die Kapitalanlagen der Lebensversicherer wachsen stetig. Per 31. Dezember 2017 wurde der Buchwert der Kapitalanlagebestände mit 905,5 Milliarden Euro angegeben.

Insgesamt befinden sich derzeit 88,3 Millionen Verträge in den Beiständen bei Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds hierzulande. Auch die Rentenversicherungen haben mit rund 42 Millionen Verträgen eine große Bedeutung erlangt (plus 1,4 Prozent).

Die Beitragseinnahmen der Lebensversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds blieben im Jahr 2017 auf sehr hohem Niveau in Höhe von 90,7 Milliarden Euro. Dazu haben erneut die Einmalbeiträge mit 26,5 Milliarden Euro beigetragen – der dritthöchste Wert, der bislang gemessen werden konnte. Der laufende Beitrag verringerte sich leicht um 0,3 Prozent.

Die ausgezahlten Leistungen verringerten sich erwartungsgemäß im Berichtsjahr 2017 um 12,0 Prozent auf 78,3 Milliarden Euro, da 2016 viele mit Blick auf das Alterseinkünftegesetz im Jahr 2004 abgeschlossene Verträge nach 12 Jahren Laufzeit zur Auszahlung gekommen waren. Tag für Tag zahlten die Lebensversicherer 2017 damit über 214 Millionen Euro an ihre Kunden aus.

Gleichzeitig stiegen die Kapitalanlagen der Lebensversicherer wachsen stetig. Um die Leistungsverpflichtungen gegenüber ihren Kunden einhalten zu können, investieren Lebensversicherer langfristig am Kapitalmarkt. Nach Mitteilung des GDV Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (www.gdv.de) stieg 2017 der Buchwert der Kapitalanlagen auf gut 905 Milliarden Euro - trotz der Niedrigzinsen. Zusammen mit den Kapitalanlagen der Pensionsfonds, Pensionskassen und fondsgebundenen Lebensversicherung belief sich der Anlagebestand sogar auf 1,06 Billionen Euro.

Insgesamt legten die Lebensversicherer (ohne Pensionskassen und -fonds) 172,6 Milliarden Euro neu an. Von dieser Summe – der so genannten Bruttoneuanlage – wurden 148,9 Milliarden Euro aus Kapitalrückflüssen, beispielsweise aus Tilgungen oder der Auszahlung fälliger Anleihen, reinvestiert. Die Netto-Neuanlage der Lebensversicherer belief sich demnach auf 23,7 Milliarden Euro. Das stetige Wachstum zeigt sich in der nebenstehenden GDV-Grafik (zum Vergrößern bitte anklicken).

„Auch in der Niedrigzinsphase bleiben die Lebensversicherer eine tragende Säule der Volkswirtschaft – als langfristige Investoren und als Garanten der Zukunftsvorsorge ihrer Versicherungskunden“, kommentiert Dr. Peter Schwark, Mitglied der GDV-Geschäftsführung, die Entwicklung.

Investitionen fließen überwiegend in den Privatsektor
Rund zwei Drittel der Kapitalanlage flossen in den privaten Sektor. Wie der GDV dazu mitteilt, zählt zu den wichtigsten Investitionen in die Privatwirtschaft der Erwerb von Aktien, Unternehmensanleihen oder auch Immobilien. Darüber hinaus erhalten private Haushalte in erheblichem Umfang Darlehen, insbesondere zum Immobilienerwerb.

Ein Drittel des investierten Kapitals ging in den Staatssektor, heißt es in dem GDV-Bericht. Davon profitierten nicht nur der Bund, sondern auch andere Gebietskörperschaften und staatliche Institutionen wie beispielsweise die Kreditanstalt für Wiederaufbau.

Aufgrund des langfristigen Geschäftsmodells und aufsichtsrechtlicher Anforderungen lag der Schwerpunkt der Kapitalneuanlage auf festverzinslichen Anleihen oder Investmentanteilen. Die laufende Durchschnittsverzinsung aller Kapitalanlagen stieg 2017 leicht auf 3,52 (2016: 3,35) Prozent – ein vor dem Hintergrund anhaltend niedriger Zinsen bemerkenswerter Zuwachs, wie Peter Schwark einräumt.

Die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen, die neben den laufenden Zinserträgen auch Buchgewinne aus dem Verkauf von Wertpapieren umfasst, belief sich 2017 auf 4,49 (2016: 4,36) Prozent. Dieser hohe Wert dürfte auf die Auflösung von Bewertungsreserven, unter anderem zur Finanzierung der Zinszusatzreserve, zurückzuführen sein.

Diese und weitere Daten sind in der neuen GDV-Publikation „Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2018" zu finden. Die Publikation gibt einen Überblick zu den Geschäftsergebnissen der Lebensversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds. (-el / www.bocquel-news.de)

zurück

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persönlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persönlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.