logo
logo

Namen und Nachrichten

Gobal Player Chubb reagiert extra mit Terror-Sparte

6. Juni 2019 - Die Chubb European Group SE nimmt Terrorismus & Politische Gewalt sehr ernst und reagiert als Versicherer auch deutlich, indem die Gruppe eigens hierzulande eine Sparte ‚Terrorismus & Politische Gewalt‘ für Deutschland und Österreich installierte. Markus Keller wird zum Line Manager für die Sparte ernannt.

Seit ‚Nine / Eleven“ - dem 11. September 2001 - ist weltweit längst nicht mehr alles so – wie es mal war. Kaum ein Tag, an dem nicht von irgendwo her alarmierende Nachrichten zu ‚Terrorismus & Politische Gewalt‘ in den Medien auftauchen. Leider inzwischen längst auch hierzulande. Die Chubb European Group SE (www.chubb.com/de-de) hat nun von ihrer deutschen Dependance in Frankfurt gemeldet, dass sie eine eigene Sparte Terrorismus & Politische Gewalt’ eingerichtet hat.

Markus Keller (49) wurde gleichzeitig zum Line Manager für die Sparte Terrorismus & Politische Gewalt für Deutschland und Österreich ernannt. In dieser neuen Position wird Keller für das weitere Wachstum sowie die Entwicklung des Segments verantwortlich sein. Um der Bedeutung dieses Bereiches gerecht zu werden, hat Chubb die Einheit Terrorismus & Politische Gewalt aus der Sparte Property (Sach) herausgelöst und als eigenständigen Bereich aufgestellt.

Markus Keller übernimmt seine neue Funktion mit sofortiger Wirkung. Als bisheriger Senior Underwriter Property in Frankfurt wird er weiterhin von seinem aktuellen Dienstsitz in Frankfurt aus tätig sein und an Andreas Faden, P&C Director bei Chubb in Frankfurt, berichten.

Der Versicherungsbetriebswirt Keller, der seit fast 30 Jahre Erfahrungen im Versicherungsgeschäft - speziell im Bereich der Sachversicherungen - sammelte, begann seine Karriere bei Chubb 2017. Zuvor war der  und war zuvor bei der AIG als Large Limits Senior Underwriter Commercial Property beschäftigt.

„Das Segment Terrorismus und politische Gewalt‘ hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Bei Chubb bieten wir seit langem schon die entsprechenden Deckungslösungen an, die in der Regel über die lokalen Angebote hinausgehen. Mit Markus Keller haben wir für diese ab sofort als Einzelsparte agierende Einheit nun einen Experten, der mit seinem Wissen und seiner Erfahrung zum weiteren Ausbau der Abteilung sowie unserer Lösungen in Sinne unserer Kunden und Maklerpartner beitragen wird", sagt Andreas Wania, Country President und Hauptbevollmächtigter bei Chubb.

„Die Absicherung von Terror-Risiken für viele Unternehmen heute wichtiger denn je“, meldet auch das Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Aon (www.aon.de) und bietet eine breite Palette von Lösungen zu den Thema Risiko und Terror an. Auch die Allianz Allianz Global Corporate & Specialty (www.agcs.allianz.com) und Axa XL (www.axaxl.de/produkte-und-dienstleistungen/spezialloesungen/terrorismusversicherung) gehören in Sachen Terror-Versicherung zu den führenden Anbietern. Das Besondere am Angebot bei der Chubb European Group SE ist die Spezialisierung für solche Absicherungsmöglichkeiten direkt vor Ort in Deutschland und Österreich, obwohl alle Beteiligten hoffe, dass sie nicht allzu oft – und vor allem bei herben Anschlägen - tätig werden müssen. (-el / www.bocquel-news.de)

zurück

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persönlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persönlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.