logo
logo

Produkte und Profile

Aon baut die fakultative Rückversicherung aus

11. Februar 2019 - Aon baut in Deutschland weitere Niederlassungen aus. So wird neben der Deutschlandzentrale in Hamburg und einem Büro in München zum 1. April 2019 ein zusätzlicher Standort in Köln geschaffen. Damit baut die Aon Beteiligungsmanagement Deutschland GmbH & Co. KG die fakultative Rückversicherung aus.

Sowohl europaweit als auch in Deutschland hat der Rückversicherungsmakler Aon (www.aon.com) sein Geschäft im Bereich fakultative Rückversicherung in den letzten Jahren stark ausgebaut. Diese Aktivitäten werden jetzt konsequent fortgeführt.

Um den Ausbau weiter voranzutreiben, wird neben der Deutschlandzentrale in Hamburg und einem Büro in München zum 1. April 2019 ein zusätzlicher Standort in Köln geschaffen „Mit unserem neuen Standort in Köln sind wir in der Lage, unsere Kunden noch effizienter zu betreuen. Ich bin davon überzeugt, dass die Präsenz an diesem wichtigen Versicherungsplatz unseren Kundenservice noch weiter stärkt“, sagt Jan-Oliver Thofern, Chairman & CEO des deutschen Rückversicherungsmaklers Aon. In Deutschland sind rund 1.650 Mitarbeiter an zwölf Standorten für Aon tätig. Köln ist dabei die jüngste Niederlassung.

Die Aon-Chef für Deutschland ergänzt, dass die fakultative Rückversicherung als sinnvolle Methode zur Steuerung jener Risiken ist, welche die durch Vertragsrücksicherung verfügbaren Kapazitäten pro Risiko übersteigen oder die Effizienz der Vertragsrücksicherung hinsichtlich Preis, Struktur und Markt generell senken können. Als der weltweit führende fakultative Rückversicherungsmakler bietet mit „Aon Benfield Facultative“ alternative Deckungsoptionen, die Wachstumsmöglichkeiten eröffnen, ohne dass Unternehmen eine zu starke Volatilität der einzelnen Underwriting-Ergebnisse in Kauf nehmen müssen.

Praktikable Lösungen
Als weltweit führender Vermittler fakultativer Rückversicherungen organisiert Aon eigenen Angaben zufolge Deckungskapazitäten für die Aon-Kunden, wo andere längst aufgeben müssen. „Unsere Kunden bekommen in vereinfachter Form unmittelbar Einsicht in die Einzelheiten ihres Rückversicherungsprogramms und Zugang zu einem integrierten System von 15 Vertriebs- und Verarbeitungs-Zentralen innerhalb von Aon Benfield Facultative“, heißt es auf der Aon-Website.

Erfahrung und die Früherkennung von Trends (einschließlich 700 eigener Aon-Benchmark-Studien) befähigen Aon Benfield Facultative, innovative Lösungen und zielgerichtete Beratungsleistungen anzubieten, um Kunden-Portfolios zu optimieren. Aon Benfield Facultative beschäftigt eigenen Angaben zufolge führende Analytiker und hat eigene Prognose-Lösungen, um die Vorteile von fakultativen Versicherungsplatzierungen zu nutzen.

Globaler Ansatz – Lokales Versprechen
Aon-Kunden erhalten, ganz gleich aus welchem Land, zusätzlich zu lokalen Services Zugang zu dem weltweiten Aon-Netzwerk von Ressourcen in mehr als 50 Ländern. Integrierte globale Teams arbeiten mit Experten aus dem Vertragsgeschäft sowie den Analyse- und Investment-Teams zusammen. So können kundenspezifische Kapitallösungen – auch unter Einbeziehung von Lösungsansätzen aus dem Bereich Individualrisiken, Portfolio und Kreditprogrammen – realisiert werden. (-el / www.bocquel-news.de)

zurück

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persönlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persönlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.