logo
logo

Konzepte und Kriterien

30 Prozent Cashback anstatt Maklerprovision

14. Mai 2018 - Das Start-up Vernam entwickelt einen dezentralisierten P2P-Marktplatz für den Versicherungs-Sektor. Die Plattform soll maklerfrei, kosteneffizient und datenbasiert funktionieren. Außerdem arbeitet Vernam an der Einführung eines vermeintlich revolutionären Produkts mit der Bezeichnung CryptoSafe.

Das 2017 im bulgarischen Sofia gegründete Start-up Vernam (www.vernam.com) ist immer wieder auf der Suche nach neuen Wegen, über die Menschen Versicherungen abschließen können. Die neue P2P-Plattform zielt darauf ab, Versicherer direkt mit den Menschen in Kontakt zu bringen, die eine Versicherung wünschen. Offensichtlich möchte das InsurTech dabei die Vermittler ganz abschaffen.

Bis zu 30 Prozent der Summe, die früher bei konventionellen Abschlüssen an Makler bezahlt wurde, soll jetzt als Cashback in Form von Vernam-Tokens (VRN) zurück an die Kunden gehen. Die Tokens können dann beispielsweise gegen Fiatgeld getauscht werden. Bei Fiatgeld (auch englisch Fiat money) handelt es sich um ein Objekt ohne inneren Wert, das als Tauschmittel dient. Der Kunde kann die sogenannten Vernam Tokens (= VRN) aber auch für lautende Käufe verwenden.

Darüber hinaus soll über die Plattform ein laut Vernam „revolutionäres Produkt“ mit der Bezeichnung CryptoSafe eingeführt werden; dabei handelt es sich Unternehmensangaben zufolge um einen intelligenten Vertrag, der eine zu versichernde Entschädigung garantiert, falls ein vordefiniertes Ereignis eintritt. „Wir sind davon überzeugt, dass unser Produktangebot sowohl den Versicherungsgesellschaften als auch den Verbrauchern nützt. Es gibt viele Chancen, von denen beide Seiten profitieren können. Wir entwickeln uns zu einer Branche, die von einer intuitionsbasierten zu einer datenbasierten Preisgestaltung für Versicherungsverträge übergeht“, sagte Roman Angelov, CEO und Vernam-Mitbegründer, während eines Investoren-Briefings. Demnach werde es die Blockchain-Technologie den Marktteilnehmern ermöglichen, Versicherungsprodukte und Bewertungen auf individueller Basis anzubieten, was die Risiken minimiert und die Effizienz steigert.

Bereits die festgesetzte weiche Obergrenze erreicht
Wie das InsurTech jetzt mitteilt, findet der sogenannte ICO-Vorverkauf (ICO = Initial Coin Offering) von Vernam vom 15. Mai bis zum 15. Juli 2018 statt. Frühzeitige Investoren werden zudem einen Bonus von bis zu 40 Prozent geltend machen können. Das ICO hat laut Unternehmensangaben mit 40 Millionen VRN (Vernam Tokens) bereits die festgesetzte weiche Obergrenze erreicht. (-ver / www.bocquel-news.de)

zurück

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persönlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persönlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.